Einen festen Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Klein Heidorn stellt seit 1967 die Jugendabteilung dar. Sie ist der Garant für eine erfolgreiche und für die Zukunft gesicherte Freiwillige Feuerwehr in unserem Ort.
 
Als eine der ersten Jugendfeuerwehren im damaligen Landkreis Neustadt Rbge. meldeten sich 13 Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren zum Dienst an. Mit dabei waren: Friedrich Boges, Frank Battermann, Georg Bodlien, Joachim Döpke, Ronald Höper, Manfred Seehausen, Bernd Ostermeyer, Michael Glaubitz, Werner Kirchmann, Andreas Henkel, Karl-Heinz Bruns, Peter Stehr und Harald Nülle. Im Laufe des ersten Jahres traten ferner Gerd Battermann und Rolf Peschel in die Jugendfeuerwehr ein.
 
Seit der Einführung einer Satzung zum 18.06.1981 können jetzt auch Mädchen und Jungen ab dem 10. Lebensjahr aufgenommen werden.
 
Als Jugendfeuerwehrwart führte als erster Heinz Nülle die Wehr. Ihm folgten Bernd Ostermeyer, Manfred Seehausen, Peter Gehrke, Ernst Paulukat, Harald Nülle und Jörg Uebelmann, Sven Adamskie und Dennis Hausmann. Ihren Stellvertretern und den zahlreichen Betreuern gebührt Dank und Anerkennung für die geleisteten freiwilligen Dienste an unserer Jugend.
 
Die in den vergangenen 46 Jahren geleistete Jugendarbeit hat sich überaus positiv zum Wohle der Klein Heidorner Brandschützer ausgewirkt. Seit der Gründung sind 40 derzeit noch aktive Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr hervorgegangen. Das entspricht ca. 65% des jetzigen Personalstamms. Viele von Ihnen haben heute Führungspositionen sowohl im privaten als auch im "Feuerwehrleben" übertragen bekommen.
 
Seit November 2010 leitet Joachim Tiel die Jugendfeuerwehr. Ihm stehen als Stellvertreter Hendrik Seehausen und mehrere Betreuer zur Seite.